Die Entführung des Gelben Ritters (Eine Drachengeschichte, Teil 6)

Es war Nacht im Roten Schloss. Die drei Ritter schliefen. Plötzlich krachte ein Stein durch das Fenster ihres Schlafgemachs. Ein Angriff! Und tatsächlich: Draußen vor den Schlosstoren standen die Gelbtrolle aus dem Schwarzmoor. Mit ihren Katapulten feuerten sie Steine ab.

Schnell hatten die drei Ritter ihre Rüstungen angezogen und sich aus der Waffenkammer ihre Schilder und Schwerter geholt. Gerade rechtzeitig, denn die ersten Gelbtrolle stiegen bereits mit ihren Leitern die Burgmauern hinauf. Die Ritter kämpften tapfer und schlugen die Gelbtrolle zurück. Doch da geschah es: ein Gelbtroll packte den Gelben Ritter und zog ihn über die Mauer. Er fiel in die Tiefe.

„Freund!“, riefen der Rote und der Blaue Ritter. Doch dem Gelben Ritter war nichts passiert, da er direkt in den mit Wasser gefüllten Burggraben gefallen war. Doch die Gelbtrolle waren bereits zur Stelle. Sie zogen den Kämpfer aus dem Wasser und legten ihm Fesseln an. Zugleich schleppten sie ihn…

View original post 755 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s